""Einmal selbst sehen ist mehr wert als hundert Neuigkeiten hören"
Sprichwort

 

Aktuelles

Trennlinie

Artikel in "Gehirn und Geist"

Eines unserer Mitglieder, Lucia Mihali, hat mit einer Kollegin in der Zeitschrift "Gehirn & Geist" unter dem Titel "Mission: Friedensstifter" einen spannenden Artikel veröffentlicht.

Er kann unter http://www.gehirn-und-geist.de... als Pdf heruntergeladen werden.



Trennlinie

Sie würden gerne Konflikte in ihrem Team souverän und konstruktiv lösen?

Die Methode der Mediation bietet dazu geeignete Techniken und Ansätze.
Für LeiterInnen von kleinen Teams bietet die Katholische Erwachsenenbildung Westeifel die entsprechende Ausbildung an.

Referentin: Anna Porz, Diplom-Sozialarbeiterin, Supervisorin, Mediatorin.

Unverbindliche und kostenlose Infoveranstaltung:
Dienstag 18.10. um 17 Uhr im Konvikt – Haus der Kultur in Prüm.
Hierbei ist die Teilnahme ohne Anmeldung möglich.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte diesem Flyer (pdf 72 kb).

Trennlinie

DVD "Interkulturelle Mediation"DVD "Interkulturelle Mediation" erschienen

Mit einer Lerngruppe interkultureller Mediatoren/innen und jungen Ludwigshafener Schauspielerinnen entstand ein informativer Film zur Mediation im Interkulturellen Kontext.

Interkulturelle Mediation - Sie hilft den Beteiligten, Konflikte zu lösen, wobei die Mediatorin oder der Mediator den Dialog moderiert, ohne die Lösung inhaltlich zu beeinflussen. Mehr und mehr sind Auseinandersetzungen kulturell fundiert oder werden kulturell interpretiert. Das Konzept der interkulturellen Mediation nimmt diese Fragestellungen mit auf. Gülcan trägt Kopftuch; ihre Mitschülerinnen nehmen das zum Anlass, sie zu verspotten. Der von 3 jugendlichen Schauspielerinnen verkörperte Konflikt ist der Aufhänger, Prinzipien und Ablauf der interkulturellen Mediation filmisch zu verdeutlichen. Der Film entstand im Rahmen der Fortbildung "Interkulturelle Mediation" der Katholischen Erwachsenenbildung Rheinland-Pfalz. Teilnehmerinnen und Teilnehmer entwickelten die inhaltliche Idee und setzten sie zusammen mit dem Filmteam um. Der Kurzfilm ist für den Einsatz in der schulischen, außerschulischen und der Erwachsenenbildung geeignet.

Die DVD kann über die Mailadresse info@medienundbildung.com bei medien + bildung.com angefordert werden und wird gegen Vorauskasse der Porto- und Versandpauschale von 5,00 Euro zugeschickt.


nach oben
Trennlinie

 

mediation kann mehrMediation kann mehr 

Die KundInneninfo des Bundesverbandes Mediation ist erschienen.  

Flyer zum Download (pdf 2,13 MB)

 

nach oben
Trennlinie

 

Lehrbuch KulturDas "Lehrbuch Kultur" ist erschienen.

Inhalt

Kultur ist nicht greifbar, sagen die Einen. Es gibt einfach viel zu viele Theorien und Definitionen zur Kultur, sagen die Anderen. Dieses Lehrbuch nimmt beide Meinungen ernst und zeigt, dass der Kulturbegriff auch deshalb so spannend ist, weil er uns immer wieder zu einer Stellungnahme gegenüber unserer Wirklichkeit, unserer Entwicklung und unserem Denken und Handeln auffordert. Kultur, gerade weil sie so viele Facetten hat, lehrt uns, wie wir grundlegende Fragen zum menschlichen Leben aus unterschiedlichen Perspektiven stellen - und uns dann nicht mit der erstbesten Antwort zufrieden geben.

Dieses Lehrbuch Kultur bietet dementsprechend nicht eine, sondern viele kompakte Einführungen ins Thema. Es richtet sich an Leser, die sich für die unterschiedlichen fachlichen Entwicklungen, aber auch für fachübergreifende Zusammenhänge und die praktischen Anwendungsmöglichkeiten kultureller Kompetenz interessieren. Die Beiträge wollen neugierig machen auf mehr. Fast 40 Expertinnen und Experten bieten dafür Einstiegs- und Vertiefungspunkte. Die Reflexionsaufgaben lenken den Blick immer wieder auf zentrale Fragen: Kultur als Lupe. Dieses Lehrbuch ermöglicht mit seinem systematischen Aufbau den überfachlichen Austausch auf einem hohen und dennoch auch für Novizen oder Fachfremde verständlichen wissenschaftlichen Niveau. Damit kann es sowohl für das Selbststudium als auch als Lehrmaterial für eine umfassende Einführung in die Kulturwissenschaften und -praktiken genutzt werden.

Mit Beiträgen von

Adrienne Beck, Elize Bisanz, Christian Boness, Ursula Brinkmann, Dominic Busch, Asit Datta, Thomas Samuel Eberle, Irma Endres, Jürg Engler, Jacqueline Erb, Mario Erdheim, Karl-Heinz Flechsig, Lis Füglister, Thomas Hegemann, Mohomodou Houssouba, Elias Jammal, Felix Kaufmann, Nilufar Kaviani, Gesa Krämer, Christina Krause, David Krieger, Simon Krüsi, Carola Lentz, Kazuma Matoba, Brigitte Mercado Auf dem Maur, Kirsten Nazarkiewicz, Simeon Roes, Gerhard Roth, Véronique Schoeffel, Hartmut Schröder, Alexander Thomas, Michael Tomasello, Ben Omowalowa Tomoloju und Wolfgang Weltsch.

Infoflyer mit Bestellformular (pdf 223 kb)

 

nach oben
Trennlinie

JustitiaDie neue rote-grüne Landesregierung Rheinland-Pfalz hat in in ihrem Koalitionsvertrag mit dem Titel "Den sozial- ökologischen Wandel gestalten" einen hohen Stellenwert der Mediation in der kommenden Legislaturperiode beschlossen.

So soll nicht nur bei großen Bauprojekten und anderen konfliktbeladenen Themen, wie etwa des Ausbau des Frankfurter Flughafens, verstärkt auf Mediationsverfahren gesetzt werden, vielmehr  heißt es dort auch unter der Überschrift Opferhilfe, Zeugenschutz und Mediation u. a.:

"Zur Vermeidung unnötiger Gerichtsverfahren und Entlastung der Justiz werden wir gerichtliche und außergerichtliche Schlichtungsmodelle und Mediationsangebote weiterhin fördern und ausbauen. Insbesondere im Bereich des Familienrechts setzen wir uns dafür ein, dass unterschiedliche Modelle der Mediation und der interdisziplinären Kooperation wie zum Beispiel der Mainzer Arbeitskreis Trennung und Scheidung und das "Cochemer Modell" gestärkt und weiter gefördert werden."

 

nach oben
Trennlinie

GiraffeGewaltfreie Kommunikation  (GfK) ist eine der zentralen Konzepte in der Mediationsarbeit. Ein virtuelles GFK-Wiki bietet die Möglichkeit kostenfrei konkrete Anregungen für die Erstellung und den Einsatz von Materialien zur Gewaltfreien Kommunikation herunterzuladen und auch selbst einzustellen: http://matameko.wikispaces.com/GFK-Spielesammlung

 

nach oben
Trennlinie

Wir bieten in regelmäßigen Abständen Aus- und Fortbildungsveranstaltungen im Kontext von Mediation an.

Hier die aktuellen Planungen:

nach oben
Trennlinie

Die diesjährige Fortbildung findet am 09. - 10.12.2011 in Waldfischbach-Burgalben an der französischen Grenze statt und beschäftigt sich mit dem Thema "Nachhaltige Gewinne aus der Mediation für Individuum und Organisation".
Referent ist Alain Mare. 

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer (pdf 33 kb).

 

nach oben
Trennlinie

Eine weitere Ausbildung "Mediation Interkulturell" (pdf 141 kb) für pädagogische Fachkräfte wird 2012-2013 in Kooperation mit dem Sozialpädagogischen Fortbildungszentrum des Landes Rheinland-Pfalz und der LAG der Caritasverbände realisiert werden.

Falls Sie Fragen zu einem der Angebote haben, nehmen Sie doch einfach Kontakt mit uns auf.

 

nach oben

 

   

    



Bookmark and Share